Im Mittelpunkt: Der Spieler

Im Mittelpunkt: Der Spieler

Individuell fördern. Nachhaltig entwickeln. Gemeinsam wachsen.

C3 siegt in Usingen mit 2-1

Vor einer Woche siegte die C3 im Heimspiel gegen Eintracht Oberursel mit 5-0. Der Sieg war, auch in dieser Höhe, verdient. Warum Oberursel bisher punktlos geblieben ist, blieb aber unverständlich. Der Gast verkaufte sich teuer, zeigte phasenweise  gute Ansätze und hatte einen guten Keeper im Tor.

Am 13.11. fand dann das Spiel Spitzenspiel der TSG gegen Königstein  in Usingen statt. Und das Spiel des Tabellendritten gegen den Tabellenzweiten, hielt, was es im Vorfeld versprach. Die ersten zwanzig Minuten war der Gastgeber die bessere Mannschaft und die 1-0 Führung ging völlig in Ordnung. Nach 1-2 Umstellungen fanden die Kreiselkicker dann besser ins Spiel. Verdienter Lohn –  Louis  konnte, nach einer tollen Vorbereitung durch Till, den Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Nach der Pause erwischte Königstein einen sehr guten Start. Die Jungs setzten Usingen unter Druck und konnten mehre gute Torchancen herausspielen. Nach unserer Einschätzung ging Usingen etwas zu ruppig in manche Zweikämpfe. Zahlreiche Freistöße sowie zwei Gelbe Karten bestätigen ein stückweit diese Einschätzung. Königstein blieb unbeeindruckt und forcierte das Spiel nach vorne. Eine tolle Einzelleistung  von Louis führte dann zum verdienten 2-1. Natürlich versuchte Usingen jetzt alles, um noch den Ausgleich zu erzielen – aber die Kreiselkicker hielten gut dagegen. Caj störte die TSG bereits im Spielaufbau, Lukas und Raphael machten die Räume hinter der Mittellinie durch gute Laufleistungen zu. In der Halbzeit wurden die beiden guten Außenverteidiger Piet und Rudi gegen Julius und Marius ausgetauscht. Toll, dass es hier zu keinem Leistungsabfall kam. Beide konnten die gefährlichen Außenspieler der Usinger gut verteidigen. So hätte das Spiel eigentlich  zu Ende gehen könnten. Hätte… Die letzte Spielszene war kurios. Bei einem Abwehrversuch von Rudi sprang ihm der aus kurzer Distanz geschossene Ball an die Hand – Elfmeter. Jetzt lautete das Duell: Schütze gegen Torwart. Bevor der Pfiff ertönte machte der  Schiedsrichter noch klar „letzte Aktion“. Absolute Stille auf dem Sportplatz, der Usinger Spieler lief an, schoss scharf und platziert – Colin hielt. Unglaublich. Letzte Aktion, stark geschossener Elfer und eine sensationelle Torwartparade. Der Sieg war verdient, alle Königsteiner freuten sich über das Ende. Trotzdem bitter für die Akteure der TSG. Gut gespielt, stark gekämpft, den Ausgleich vor Augen und dann doch verloren.

Am 21.11. kommt es dann zum letzten Spiel der Hinrunde. Königstein reist zum Tabellenführer nach Bad Homburg. Die Kurstädter verfügen über das beste Team der Kreisliga A. Unabhängig vom Resultat, Königstein wird am Sonntag eine starke Vorrunde abschließen.

Wir sind stolzer Kooperationspartner der Eintracht Frankfurt.

Lust auf ein Probetraining?
Sichere dir ein Platz im Fußballcamp