Im Achtelfinale des Kreispokals trafen wir am vergangenen Mittwoch, den 30.09., auf die E1-Junioren des FSV Steinbach. Der Gastgeber aus Steinbach zeigte sich zu Beginn sehr mutig mit einem hohen Anlaufen unserer Verteidiger, sodass wie im letzten Ligaspiel gegen die Usinger TSG auch diesmal der Gegner die erste große Gelegenheit gleich nach wenigen gespielten Sekunden hatte. Durch einen Doppelschlag in der 4. und 5. Spielminute gelang es uns zunächst, das Spiel etwas zu beruhigen und längere Ballbesitzphasen zu haben. Allerdings verloren wir auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit teilweise unnötig den Ball im Spielaufbau, da Pässe entweder leichtfertig gespielt wurden oder man den richtigen Moment für das Abspiel verpasste. Wir kamen immer dann gefährlich vor das gegnerische Tor, wenn wir über eine Überzahlsituation am Flügel in den Rücken der gegnerischen Abwehr gelangen konnten. Aufgrund der guten Chancenverwertung gingen wir mit einer deutlichen Führung von 7:0 in die Halbzeitpause, jedoch hatte auch der mutig auftretende Gastgeber drei sehr gute Tormöglichkeiten.

In der zweiten Halbzeit stand Steinbach etwas tiefer, sodass sich fast das gesamte Spiel ausschließlich in der gegnerischen Spielfeldhälfte abspielte. Der Gegner verteidigte sehr diszipliniert und unser Zusammenspiel war etwas zu langsam, sodass wir in den meisten Fällen nur noch durch gute Einzelaktionen gefährlich vor das Tor des Gegners kamen. Drei dieser Torchancen konnten wir nutzen, sodass wir am Ende mit einem 10:0 Auswärtssieg ins Pokalviertelfinale einzogen. Dort treffen wir am 12.11. um 17.30 Uhr auf die E1 des JFC Eintracht Feldberg, die ihr Achtelfinale mit einem knappen 1:0 gegen die JSG Schneidhain für sich entschied.

 

Am Sonntag, den 04.10., hatten wir die E1 der SG Orlen (Tabellenführer der Kreisliga Rheingau-Taunus) zu Gast. Wir starteten offensiv, setzten den Gegner früh unter Druck und konnten bereits in der 4. Spielminute nach einem schön herausgesielten Angriff in Führung gehen. Dass dieses Tor der einzige Treffer im kompletten Spiel bleiben sollte, war zunächst nicht zu erwarten, da beide Mannschaften in der ersten Halbzeit gute Torchancen hatten. Wir zeigten fast über die gesamte Spielzeit auch unter großem Gegnerdruck ein kontrolliertes und zielgerichtetes Zusammenspiel, unsere zahlreichen Torchancen konnten wir jedoch nicht so effektiv wie in den letzten Spielen verwerten.

Insgesamt können wir sehr zufrieden sein mit der Art und Weise unseres Spiels an diesem Tag wie auch in den vergangenen Spielen. Auffällig ist, dass wir in der Offensive noch zu selten in 1-gegen-1-Situationen gehen und zu wenige Laufwege in die Tiefe absolvieren, um mehr Pässe in die Schnittstellen der Abwehr zu fordern. Daran gilt es anzuknüpfen und in den nächsten beiden Ferienwochen im Training zu arbeiten. Das nächste Spiel findet am 17.10. um 10 Uhr gegen die U11 des SV Wehen Wiesbaden in Königstein statt.