In der 1. Runde des Kreispokals trafen am 30. September 2020 die B1-Jugenden des FV Stierstadt und des 1. FC-TSG Königstein in Oberursel aufeinander. Das dramatische Viertelfinale der vergangenen Saison hatten die Akteure wohl noch im Hinterkopf – jedenfalls begann das Spiel wie erwartet sehr temporeich.

Torwart Finn Landburg verhinderte mit einer glänzenden Parade den frühen Gegentreffer. Die Königsteiner konterten schnell und Janik Hardenberg setzte in der 2. Minute mit dem Treffer zum 0:1 ein erstes Ausrufezeichen.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte das Team von Janni Tsabasopulos noch zahlreiche Torchancen heraus, doch die letzte Präzision im Abschluss fehlte. Auch die Stierstädter drängten mehrfach auf das Tor, scheiterten aber an der Königstädter Abwehr. Beide Mannschaften schenkten sich in dem kampfbetonten Spiel nichts. Es kam zu einigen Fouls, die nicht immer konsequent gepfiffen wurden.

Nach dem Wiederanpfiff ähnelte das Spiel zunächst dem der ersten Halbzeit. Doch zunehmend gelang den Königsteinern der Spielaufbau besser, die Taktik ging auf. In der 67. Minute erzielte Philip Thielsen das 0:2, vier Minuten später traf Imas Jaadar zum 0:3. Zwar erhöhten auch die Stierstädter noch einmal das Tempo, nutzen ihre Chancen aber nicht konsequent. In der 79. Minute erzielte Sioh Lim schließlich das 0:4.

Zwei Minuten wurden nachgespielt, änderten aber nichts mehr am Ergebnis. Die B1 freut sich nun auf die nächste Begegnung im Viertelfinale.